Erleben, Entdecken und Genießen Sie mit uns die Vielfalt der Natur

Aufgrund der Covid-Pandemie ist leider eine exakte Reiseplanung 2021 nur eingeschränkt möglich. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern und manche Reisen sind möglicherweise nicht realisierbar. Aus diesem Grund werden wir 2021 in unserem Reiseprogramm auch Alternativ-Reisen anbieten, falls eine geplante Fernreise nicht durchführbar ist. Bei Interesse werden wir diese Reise zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.

Reiseprogramm 2020-2021



...erleben Sie mit uns
die faszinierende Natur in ausgesuchten Nationalparks - tropische Wälder, unberührte Strände, atemberaubende Flussschluchten, aktive und ruhende Vulkane, das Kronendach des Regenwaldes, die Bezauberung der Wüste, malerische Kulturlandschaften, kulinarische Spezialitäten, regionale Märkte, und, und, und...

...geniessen Sie mit uns
die Gastfreundschaft der Einheimischen, Spezialitäten der verschiedenen Länder, die Vielfältigkeit von Früchten und Speisen, täglich Sonnenschein und, und...

...entdecken Sie mit uns
die Besonderheiten der Natur, die Vielfalt an Tieren und Pflanzen, geologische Phänomene und, und...

...bereisen Sie mit den Tropen-Biologen, Dr. Werner Huber, Dr. Anton Weissenhofer und Daniel Schaber
Costa Rica, Borneo, Ruanda - Uganda, und Tschechien. u.a.
Lernen Sie mit uns bemerkenswerte österreichische Natur- und Kulturlandschaften kennen.




Naturwissenschaftlicher Verein für Steiermark in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biologie
laden ein zum Vortrag

Österreichs Basis in der Tropenforschung – die Station in La Gamba, Costa Rica

Datum: Dienstag, den 18.05.2021 um 17:00Uhr, online unter dem Link
Vortrag: Dr. Werner Huber

Ö1 Dimensionen

Am Donnerstag, dem 20. Mai (19:05 Uhr) wird in der Sendung Dimensionen (Ö1) ein Interview über die Tropenstation, ihre Forschungen und Naturschutzprojekten mit den Koordinatoren der Tropenstation La Gamba, Werner Huber und Anton Weissenhofer, gesendet.

ORF Universum Spezial

Am Dienstag, dem 25. Mai (20:15 Uhr) wird auf ORF 2 eine Sondersendung Universum Spezial "Mutter Erde“ mit dem Schwerpunkt „Klima schützen, Arten schützen“ ausgestrahlt. Ein Beitrag ist auch dem Biologischen Korridor La Gamba COBIGA gewidmet

Universum Spezial
Eine Welt – Millionen Arten: Die Vielfalt liegt in unserer Hand

Was verbindet den Weißen Hai vor Guadeloupe mit dem Huchen in den südsteirischen Murauen? Warum ist der Erhalt von Regenwäldern in Costa Rica genauso wichtig wie der von Mischwäldern in Kärnten? Was eint die Tierschützer/innen in Uganda, Simbabwe und Salzburg? Und warum gefährden immer längere Hitze- und Dürreperioden Tierpopulationen in Österreich und in Indien gleichermaßen? Die Antwort ist eindeutig: Artenschutz geht uns alle an. Ganz gleich ob in Südindien oder in Osttirol. Im Rahmen des ORF/MUTTER ERDE-Programmschwerpunkts „Klima schützen, Arten schützen“ (Details unter presse.ORF.at) begibt sich dazu am Dienstag, dem 25. Mai, um 20.15 Uhr in ORF 2 ein 100-minütiges, von Tarek Leitner und Christa Kummer moderiertes „Universum Spezial“ auf die Spuren von Menschen in aller Welt, die gegen Artensterben und für Artenvielfalt kämpfen.

„Universum“-Kamerateams führen das TV-Publikum nach Mittelamerika, Afrika und Indien. Dort tauchen sie mit dem Weißen Hai in den Tiefen des Ozeans und beobachten, wie verschwundene Regenwälder wieder auferstehen. Sie zeigen, wie die letzten Wildhunde Afrikas ums Überleben kämpfen und wie Schimpansen auf einer Insel im Victoriasee ein sicheres Zuhause gefunden haben. Und sie führen nach Südindien, wo die Hitze mittlerweile so groß ist, dass Bienen von todbringenden Viren befallen werden und Wälder so schnell vertrocknen, dass Rieseneichhörnchen ihren schützenden Lebensraum verlieren.

Die Reise rund um die Welt führt auch immer wieder durch Österreich, wo die ORF-Landesstudios in allen Bundesländern ehrgeizige Artenschutz-Projekte vorstellen. Sie sichern unter anderem der Europäischen Sumpfschildkröte das Überleben in der Wiener Lobau, widmen sich dem Erhalt der großflächigen Moore in Vorarlberg und verhelfen dem in Österreich bereits ausgestorbenen Waldrapp zu neuen Höhenflügen.

Zu den weiteren Highlights der Sendung zählt ein Interview mit der britischen Verhaltensforscherin Jane Goodall. Sie hat ihr Leben dem Erhalt der Lebensräume von Primaten in Afrika gewidmet und damit Weltruhm erlangt. „Universum“ besucht eines ihrer Projekte auf Ngamba Island in Uganda.

„Universum Spezial“ zeigt auf eindringliche Weise, wie wichtig ineinander verschränkte Artenvielfalt für das ökologische Gleichgewicht auf unserem Planeten ist – am sogenannten anderen Ende der Welt ebenso wie unmittelbar vor der eigenen Haustür.

Terra Mater Schweiz, Bericht über den biologischen Korridor La Gamba, Costa Rica




Neue Visa Regelung bei Reisen in oder über die USA

Staatsbürger ohne Visumpflicht (Ö, D, CH u.a.) müssen für Reisen in oder über die USA ab dem 12.1.2009 ein Elektronisches Reisegenehmigungsverfahren (ESTA) mind. 3 Tage vor Reiseantritt online unter https://esta.cbp.dhs.gov beantragen


Naturreisen OG

Dr. W. Huber & Dr. A. Weissenhofer, Zentrum für Botanik der Universität Wien, Rennweg 14, 1030 Wien
Tel. 0043 1 4277 57420, E-mail: naturreisen.botanik@univie.ac.at

Bankverbindung:
Erste-Bank: IBAN: AT482011128769617300, BIC: GIBAATWW

Information gemäß E-Commerce-Gesetz für Naturreisen OG
Im Falle einer Insolvenz