Land der Vielfalt - NaturStudienReise nach Costa Rica

Termin: 24. Februar bis 13. März 2022
1. bis 18. Juli 2022
Im Frühjahr und Sommer 2023 werden weitere Reisen nach Costa Rica angeboten. Genaue Termine auf Anfrage.

Costa Rica, das kleine Land in Mittelamerika beherbergt eine enorme Artenvielfalt auf engstem Raum. Die abwechslungsreichen Landschaften von Meeresbuchten und Sandstränden bis über 3.800 m hohe Gebirge, die vielen Vulkane und Flusslandschaften und vor allem die unterschiedlichsten Regenwälder machen Costa Rica zu einem ganz besonderen Reiseziel für Naturliebhaber.

Diese NaturStudienReise mit Biologen der Tropenstation La Gamba (Forschungsstation der Univ. Wien) führt Sie zu den schönsten Gebieten des Landes, unter anderem in den "Regenwald der Österreicher". Wanderungen im Regenwald und auf Hängebrücken im Kronendach, Bootsfahrten in den Mangroven und die Beobachtung von Walen sind weitere Höhepunkte der Reise. Ebenso erkunden wir die kulinarische Vielfalt dieses tropischen Landes.

Reiseverlauf


1. Tag.

Ankunft und Zusammentreffen in San José.

2 Tag.

Besichtigung der Kraterlandschaft des Vulkan Irazú, dem höchsten Vulkan des Landes (3.432 m), Stadtspaziergang und Besichtigung des lokalen Marktes in Cartago.

3. Tag.

Exkursion zum im Nationalmonument Guayabo, nachmittags kleine Wanderung im Bergregenwald.

4. Tag.

Fahrt durch typische Kulturlandschaft mit mehreren Stopps nach La Fortuna am Fuße des Vulkan Arenal.

5. Tag.

Kennenlernen des Kronendachs des Regenwaldes - Exkursion auf Hängebrücken, nachmittags Wanderung im abwechslungsreichen Nationalpark Arenal.

6. Tag.

Bootsfahrt auf dem tierreichen Río Frío an die Grenze zu Nicaragua.

7. Tag.

Besuch des Kräutergartens von Doña Christina, Fahrt entlang des Arenal-Sees und über die Kordilleren von Tilarán zum Nationalpark Rincon de la Vieja.

8. Tag.

Wanderung im Nationalpark und Besichtigung der vulkanischen Aktivitäten (Schlammvulkane, Fumarolen, u.a.). Nachmittags baden in Thermalquellen.

9. Tag.

Morgenspaziergang im Trockenwald, Fahrt entlang der Küstenstraße zur Hacienda Barú. Sonnenuntergang am Pazifik.

10. Tag.

Bootsfahrt an der pazifischen Küste auf der Suche nach Delphinen und Walen im Nationalpark Marina Ballena. Nachmittag Fahrt zur Tropenstation La Gamba im "Regenwald der Österreicher".

11. Tag.

Wanderung im artenreichen "Regenwald der Österreicher", Kennenlernen des Tieflandregenwaldes und der Tropenstation La Gamba.

12. Tag.

Ein Tag in La Gamba: Besuch des Dorfes und der Naturschutzprojekte (Wiederbewaldung, Permakultur), Schokoladenherstellung mit dem Bauern Ovidio Cruz, Baden im tropischen Wasserfall am Quebrada Chorro. Nachtwanderung im Regenwald.

13. Tag.

Flusswanderung in einem der naturbelassenen tropischen Bäche des Nationalparks Piedras Blancas.

14. Tag.

Ein Tag im „Regenwald der Österreicher“. Dieser Tag steht für individuelle Aktivitäten zur Verfügung.

15. Tag.

Bootsfahrt in die Mangroven des Río Coto, Vogelbeobachtung und baden am Playa Zancudo.

16. Tag.

Abwechslungsreiche Fahrt auf der Interamerikana in die Cordillera de Talamanca, die den größten zusammenhängenden Bergregenwald Mittelamerikas beherbergt.

17. Tag.

Frühmorgendliche Wanderung im Bergregenwald auf der Suche nach dem Quetzal, dem heiligen Vogel der Mayas, Weiterfahrt nach San Jose, nachmittags Abflug nach Europa.

18. Tag.

Ankunft in Europa.

Änderungen vorbehalten!

Reisepreis:

€ 3.280,-- im DZ pro Person.
Einzelzimmerzuschlag: EUR 550,--
Teilnehmerzahl: 12 - 14 Personen
Ö1-Clubpreis: € 3.116,-- im Doppelzimmer

Inkludiert sind:

16 Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels, Lodges, Vollverpflegung ab Tag 2, alle Transporte vor Ort, alle Eintritte, Flughafentransport.
Ohne Interkontinentalflug. Wir helfen Ihnen gerne bei der Flugbuchung.
Nicht inkludiert sind Getränke und Trinkgelder sowie der Interkontinentalflug. Es fliegen mehrere Fluglinien täglich nach Costa Rica, bei Bedarf helfen wir gerne bei der Flugbuchung. Bitte stimmen sie die Flugzeiten vor der Buchung mit uns ab.

Besonderer Hinweis zu den Wanderungen: Die Wanderungen und Spaziergänge dauern mehrere Stunden, das Tempo ist üblicherweise langsames "Botanikertempo". Bei Bedarf ist ein Alternativprogramm fast immer möglich.

Reiseleitung:

Dr. Anton Weissenhofer oder einem deutschsprachigen Biologen der Tropenstation La Gamba, Universität Wien

Vortrag zur Reise

Costa Rica und der Regenwald der Österreicher

Donnerstag, 15. Dezember 2021 um 18.00
Vortrag: Dr. Anton Weissenhofer
Ort: Uni Wien, Zentrum für Botanik und Biodiversität (Hörsaal), Rennweg 14, 1030 Wien

Anmeldung und Information:

Wenn Sie sich zu einer Reise anmelden möchten, so können Sie hier das Anmeldeformular downloaden. Bitte senden Sie es uns ausgefüllt und unterschrieben an uns. Danke im vorhinein für Ihr Interesse.

Naturreisen OG

Dr. W. Huber & Dr. A. Weissenhofer
Zentrum für Botanik der Universität Wien
Rennweg 14, 1030 Wien, Tel. 0043 1 4277 57420
E-mail: naturreisen.botanik@univie.ac.at